Passwort-Manager: Das Must-Have für jedes Unternehmen

Passwort-Manager: Das Must-Have für jedes Unternehmen

Wie schützen Sie eigentlich Ihre betrieblichen Informationen? 

Das wohl gängigste Sicherheitskonzept ist in den meisten Firmen die Zugangserkennung, die die Eingabe eines sicheren Passworts erfordert.

Mit Ausbau der Digitalisierung steigen aber auch die verschiedenen digitalen Zugänge und damit eben zusätzlich die Anzahl der Passwörter, die sich jeder Mitarbeiter merken muss.

Fatal: Um dem Wust an Passwörtern Herr zu werden, gehen viele Mitarbeiter den bequemen Weg und schreiben diese irgendwo nieder oder verwenden bei jedem ihrer Zugänge dasselbe, leicht zu merkende Passwort. Ein echtes Problem, das gravierende Folgen für die Unternehmenssicherheit haben kann!

Eine gute Lösung für diese Problematik stellt ein Passwort-Manager dar. Quasi ein digitaler Tresor, der die sichere Aufbewahrung von Zugangsdaten und Passwörtern gewährleistet. Die verschlüsselten Daten werden in einer gesicherten Datenbank aufbewahrt und Nutzer müssen sich nur noch ein Master-Kennwort merken, mit dem sie Zugang zu allen abgelegten Daten erhalten. Die Daten der Passwort-Manager werden je nach Wunsch zentral in der Cloud, auf einem Server oder auf dem eigenen PC gespeichert.

Während sich lokale Lösungen am besten für Personen mit nur einem oder wenigen Endgeräten eignen, bieten Cloud-basierte Lösungen den Vorteil, dass die Passwörter direkt auf mehreren Geräten verfügbar sind.

Doch welcher Passwort-Manager ist geeignet? Bei der Wahl sollte darauf geachtet werden, dass dieser mit starken Verschlüsselungs-techniken arbeitet. Außerdem sollten der Datenschutz sowie die datenschutzrechtlichen Vorschriften des Herstellers überprüft werden. Als Indikator für einen guten Passwort-Manager gilt aber auch ein Kundendienst mit schnellen Reaktionszeiten. Unserer Erfahrung nach ist der Passwort-Manager LastPass eine gute Lösung.

Erleichtern und sichern auch Sie Ihren Alltag, in dem Sie Ihre Kennwörter bequem verwalten und Sicherheitsrisiken damit auf ein Minimum reduzieren können.

Wenn Sie Fragen zu diesem oder weiteren IT-Sicherheitsthemen haben, rufen Sie uns gerne an!