Wie können wir unseren Betrieb professionell auf VoIP Telefonie umstellen?

Seit 2019 schaltet die Telekom ihre analogen Leitungen (ISDN) ab bzw. migriert auf All-IP (auch Next Generation Network genannt). Unternehmen mit einem Anlagenanschluss / Primärmultiplexanschluss sind ebenso betroffen wie Privatpersonen. Nach der Umstellung der ISDN-Netze ist eine digitale Telefonanbindung (VoIP = Voice over IP) also dringend notwendig. Hierfür gibt es verschiedene Lösungsansätze. Eine lokale, moderne IP-Telefonanlage bietet den klassischen Weg in die digitale Telefonie. Eine andere Möglichkeit stellt die so genannte Hosted TK-Anlage dar. Diese Art der VoIP-Telefonanlage basiert auf einem Clouddienst und wird somit über die Internetleitung auf das Rechenzentrum des jeweiligen Herstellers / Anbieters ausgelagert. Cloud-Dienste werden laufzeitbezogen gebucht und monatlich berechnet, es fallen keine Kosten für TK-Anlage, TK-Software und TK-Lizenzen an. Lediglich die Telefonie Endgeräte wie Tischtelefone oder Headsets müssen selbstständig beschafft werden.